Themenüberblick

Von Ermittlern vorgeladen

Der französische Präsidentschaftskandidat Francois Fillon ist wegen des Verdachts der Scheinbeschäftigung seiner Frau von Ermittlungsrichtern vorgeladen worden. Dabei soll ein Verfahren gegen den Konservativen eingeleitet und dieser damit offiziell als Beschuldigter eingestuft werden. Er halte dennoch an seiner Kandidatur fest - die Anschuldigungen seien der Versuch, nicht nur ihn, sondern die gesamte Präsidentschaftswahl politisch zu „ermorden“, so Fillon bei einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Lesen Sie mehr …