Norwegische Website: User müssen lesen vor kommentieren

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Das norwegische Medienunternehmen NRKbeta will gegen Hasskommentare im Internet vorgehen: Auf seiner Website muss jeder, der einen Artikel kommentieren will, zunächst drei Fragen zum Textinhalt beantworten. „Grundsätzlich sieht man, dass viele nur den Titel und ein paar Zeilen lesen, bevor sie sich auf die Kommentarspalte stürzen, um mitzudiskutieren“, sagte NRKbeta-Chefredakteur Marius Arnesen gestern der Nachrichtenagentur AFP.

Ziel sei es, dass Nutzer, die sich über einen Artikel empörten, durch die neue Methode noch einmal innehalten müssten, bevor sie einen wütenden Kommentar verfassten, sagte Arnesen. Das Experiment laufe seit Mitte Februar und damit noch nicht lange genug, um bereits ein abschließendes Urteil fällen zu können. Bisher sei die Anzahl der Kommentare stabil geblieben. Das Feedback der regelmäßigen Leser falle überdies positiv aus.