Wendelin Mölzer neuer Bildungssprecher der FPÖ

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Der Kärntner Abgeordnete Wendelin Mölzer ist neuer Bildungssprecher der FPÖ im Nationalrat. Er folgt auf den Niederösterreicher Walter Rosenkranz, der sich künftig „verstärkt dem Bereich der inneren Sicherheit widmen wird“, hieß es in einer Aussendung. Rosenkranz bleibt aber Vorsitzender des Unterrichtsausschusses im Nationalrat.

„Wie bisher wird sich die freiheitliche Bildungspolitik darauf konzentrieren, die groben Missstände im System aufzuzeigen, die mehreren Jahrzehnten linker Bildungspolitik geschuldet sind“, sagte Mölzer. „Gleichzeitig gilt es, weiterhin den großen Problemen, die wir in unseren Schulklassen der Zuwanderung zu verdanken haben, den Kampf anzusagen, linke Utopien wie die Gesamtschule in die Schranken zu weisen und für den Erhalt des differenzierten Schulsystems einzutreten.“

Wendelin Mölzer ist der Sohn des ehemaligen FPÖ-Bundesrats und Abgeordneten zum Europäischen Parlament, Andreas Mölzer.