EU-Urteil zu religiösen Symbolen: Erste Folgen in Österreich

Nach der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zum möglichen Verbot religiöser Symbole am Arbeitsplatz beginnen auch österreichische Einrichtungen, sich dazu zu positionieren. Laut einem Bericht der „Kleinen Zeitung“ (Mittwoch-Ausgabe) verbannt das steirische Berufsförderungsinstitut (BFI) ab sofort augenscheinliche Symbole aller Religionen aus seinem Betrieb. Das WIFI Kärnten hingegen will einen „bewussten Kontrapunkt“ setzen.

Mehr dazu in religion.ORF.at