Borrisows Partei gewinnt Wahl in Bulgarien

Bei der Parlamentswahl in Bulgarien hat das prowestliche Lager laut der zentralen Wahlkommission gestern den Sieg davongetragen. Die konservative GERB-Partei des im November zurückgetretenen Ex-Premiers Bojko Borissow wurde mit 32,6 Prozent der Stimmen stärkste Kraft, gefolgt von den Sozialisten von Kornelia Ninowa, die auf 26,8 Prozent kamen.

Borissow war bereits zweimal Regierungschef Bulgariens und könnte nun bald eine dritte Amtszeit antreten. Der 58-Jährige versprach eine schnelle Regierungsbildung. Beobachter rechnen allerdings mit schwierigen Verhandlungen.

Mehr dazu in Hoch gepokert und gewonnen