Anstieg islamfeindlicher Fälle um 62 Prozent

Die Dokumentations- und Beratungsstelle Islamfeindlichkeit und Antimuslimischer Rassismus hat im Jahr 2016 einen Anstieg von „islamfeindlichen bzw. antimuslimischen rassistischen Fällen“ um 62 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet. Das geht aus dem heute von der NGO vorgestellten „Antimuslimischen Rassismus Report 2016“ hervor. Betroffen waren wie 2015 mit 98 Prozent fast ausschließlich Frauen.

Mehr dazu in religion.ORF.at