Studie: Steueroasen für Großbanken lukrativ

Dass Großkonzerne in manchen Ländern praktisch steuerfrei wirtschaften, ist bekannt. Eine neue Studie nennt jetzt Zahlen - erfasst wurden die Gewinne von Banken in Steueroasen. Diese sind laut der NGO Oxfam in den entsprechenden Gebieten auffällig hoch.

So haben die 20 größten europäischen Banken laut eigenen Angaben im Vorjahr rund ein Viertel ihrer Gewinne in Ländern wie Luxemburg, Irland und Hongkong gemacht. Steuersätze betragen etwa 0,2 Prozent oder weniger. Auch Österreich scheint in der Liste auf - eine Großbank zahlt keine Steuern für den Millionengewinn.

Mehr dazu in Angestellte viermal so produktiv?