Neue Welle der Gewalt in Chicago

In einer neuen Welle der Gewalt sind in Chicago nach Angaben der Polizei seit gestern mindestens fünf Menschen erschossen und vier durch Schüsse verletzt worden. Wie die „Chicago Tribune“ berichtete, starben allein vier Männer oder Jugendliche im Umfeld einer Attacke auf ein Restaurant. Der Grund des Angriffs war zunächst unklar.

Unweit davon wurde eine Schwangere zu Hause mit einem Kopfschuss aufgefunden. Chicago kämpft seit Langem gegen grassierende Gewalt. In der drittgrößten Stadt der USA wurden 2016 bisher mehr Menschen ermordet als in New York und Los Angeles zusammen. Gründe liegen vor allem in vielen illegalen Waffen, zersplitterten Gangs und sozialen Problemen.