Medien berichten von drei Toten

Seit Tagen kursieren in Sozialen Medien Gerüchte, dass homosexuelle Männer in Tschetschenien verschwinden. Die oppositionsnahe russische Zeitung „Nowaja Gaseta“ bestätigt nun unter Berufung auf Polizei und Geheimdienstkreise, dass bereits über 100 Männer wegen ihrer sexuellen Orientierung festgenommen wurden. Drei davon seien, so die Zeitung, ermordet worden. Die kremltreue Regierung dementiert - nicht nur die Festnahme, sondern generell die Existenz schwuler Tschetschenen.

Lesen Sie mehr …