Streit um Syrien-Resolution

Der Westen sieht in dem verheerenden Giftgasangriff im Nordwesten Syriens einen Beleg für anhaltende Kriegsverbrechen des Regimes von Präsident Baschar al-Assad. Neben dahingehenden Aussagen von UNO-Generalsekretär Antonio Guterres wird auch die deutsche Kanzlerin Angela Merkel zitiert, dass „solche Kriegsverbrechen“ „bestraft werden“ müssten. Russland hält indes daran fest, dass die syrischen Regierungstruppen kein Giftgas eingesetzt hätten. Der Streit setzte sich auch im UNO-Sicherheitsrat fort, die Entscheidung wurde wegen einer russischen Vetodrohung vertagt. Die USA drohen indes mit eigenen Maßnahmen.

Lesen Sie mehr …