Syrien: Bei US-Luftangriff auch vier Kinder getötet

Bei dem Luftangriff der USA auf einen Luftwaffenstützpunkt in Syrien sind in umliegenden Dörfern laut einem Bericht der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur SANA neun Zivilisten getötet worden. Unter ihnen seien vier Kinder, meldete die Agentur heute. Sieben weitere Menschen seien verletzt worden. Häuser seien schwer beschädigt worden.

Als Reaktion auf den mutmaßlichen Giftgasangriff in Rebellengebieten hatten US-Kriegsschiffe im Mittelmeer in der Nacht 59 Raketen auf die Luftwaffenbasis nahe der Stadt Homs abgefeuert.