Kritik von Europarat und OSZE

Während der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan das Land nach dem Referendum über die Einführung eines Präsidialsystems rasch umbauen will, haben Wahlbeobachter ihre Kritik am Ablauf der Abstimmung am Dienstag neuerlich untermauert. SPÖ-Bundesrat Stefan Schennach, der das Votum für den Europarat in der Türkei beobachtete, nannte das Referendum „weder frei noch fair“. Auch die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) übte scharfe Kritik. Die türkische Oppositionspartei CHP hat unterdessen die Annullierung des Abstimmungsergebnisses beantragt.

Lesen Sie mehr …