Erneut Panne in französischem AKW Fessenheim

Im französischen Atomkraftwerk Fessenheim hat es erneut eine Panne gegeben. Reaktor 1 sei gestern Abend wegen einer Störung im nicht atomaren Teil der Anlage ausgeschaltet worden, teilte der Betreiber EDF mit. Die Maßnahme werde voraussichtlich nur von „kurzer Dauer“ sein, womöglich könne die Produktionseinheit heute wieder in Betrieb genommen werden.

Laut EDF war die Störung beim Test einer Notfallausrüstung im nicht atomaren Teil der Anlage aufgetreten. Die französische Regierung hatte vor gut einer Woche die Stilllegung des Pannen-AKW in der Nähe der Grenze zu Deutschland auf den Weg gebracht. Laut dem Dekret soll die Stilllegung allerdings erst erfolgen, wenn ein neues, modernes AKW in Flamanville in Betrieb geht. Das dürfte frühestens 2019 erfolgen.