Pfiffe, Sprechchöre und Blockaden

Unter großen Sicherheitsvorkehrungen hat am Samstag in Köln der zweitägige Bundesparteitag der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) begonnen. „Köln befindet sich ab sofort im Ausnahmezustand“, berichteten deutsche Medien angesichts der angekündigten Massenproteste. Begleitet von Pfiffen, Sprechchören und Blockaden verlief der Auftakt nicht ohne Zwischenfälle. Die weiteren Protestveranstaltungen verliefen laut Polizei aber „ruhiger als erwartet“. Der von einem Führungsstreit geprägte Parteitag selbst startete indes mit einer Niederlage für AfD-Chefin Frauke Petry.

Lesen Sie mehr …