Bekannte des Attentäters von Paris wieder auf freiem Fuß

Drei Bekannte des Attentäters von Paris, der am Donnerstagabend einen Polizisten getötet hatte, sind nach ihrer Befragung wieder auf freiem Fuß. Ihre Anhörung habe vor allem weitere Details über das „Profil und die Persönlichkeit“ des 39-jährigen Angreifers ergeben, hieß es gestern aus Justizquellen. Derzeit weise nichts auf Komplizen des mehrfach vorbestraften Franzosen namens Karim C. hin.

Die drei Bekannten aus dem Umfeld des Attentäters waren festgenommen worden, weil sie sich in von der Polizei durchsuchten Wohnungen befanden. Die Ermittler waren auch noch dabei, die Herkunft der Waffen des Attentäters zu klären. Für den getöteten Polizisten soll es am Dienstag eine nationale Gedenkfeier geben.

Enorme Sicherheitsvorkehrungen

Der Anschlag überschattet die erste Runde der heutigen französischen Präsidentschaftswahl. Die Abstimmung findet unter einem beispiellosen Sicherheitsaufgebot statt. Mehr als 50.000 Polizisten und Gendarmen sowie 7.000 Soldaten sichern die Wahl ab.

Mehr dazu in 57.000 Polizisten und Soldaten im Einsatz