Streik der Drehbuchautoren in Hollywood abgewendet

In letzter Minute ist ein Streik der Drehbuchautoren in Hollywood abgewendet worden. Wie die „New York Times“ berichtete, wurde zwischen der Autorengewerkschaft Writers Guild und den Film- und Fernsehproduzenten (Alliance of Motion Picture and Television Producers) eine vorläufige Einigung auf einen neuen Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren erzielt.

Die Verhandlungen für die mehr als 13.000 Autoren gingen seit März. Die Autoren forderten Gehaltserhöhungen und Zuschüsse für die Krankenversorgung. Die aktuellen Verträge liefen in der Nacht auf heute aus. Erstmals seit fast zehn Jahren drohte ein Streik. Zuletzt waren die Schreiber 2007 und 2008 für 100 Tage im Ausstand.