Konten geplündert: Hacker lenken TAN-SMS um

Laut einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ („SZ“) ist es Cyberkriminellen gelungen, Geld von Bankkonten auf eigene Konten umzuleiten. Die Hacker hätten eine Schwachstelle im Telekommunikationsnetz ausgenützt und mit dubiosen Anbietern kooperiert. Die zuständige deutsche Behörde warnt in diesem Zusammenhang vor dem Mobile-TAN-Verfahren und empfiehlt den Einsatz von TAN-Generatoren.

Mehr dazu in help.ORF.at