Körpergeformte Flaschen: Spott über Dove-Kampagne

Die Kosmetikmarke Dove aus dem Hause Unilever versucht in ihren Werbekampagnen seit Jahren, klischeehafte Rollenbilder aufzubrechen und Frauen zu zeigen, wie sie wirklich sind - mit dem Ziel, ein selbstbewusstes Körperbewusstsein zu schaffen. „Du bist schöner, als du glaubst“, lautet die zentrale Werbebotschaft.

Duschcremen von Dove

Screenshot youtube.com

Limitierte Serie

Doch nach zahlreichen erfolgreichen und gelobten „Real Beauty“-Kampagnen dürfte bei der aktuellen „Real Beauty Bottles“-Kampagne der Schuss nach hinten losgehen. Zumindest sorgt sie derzeit für reichlich Spott und Hohn in den Sozialen Medien. Beworben wird in der Kampagne Duschgel in einer limitierten Designserie für den britischen Markt: Neue Flaschenformen sollen den unterschiedlichen Körperformen der Frauen entsprechen.

Doch wer will tagtäglich beim Griff zum Duschgel an die eigenen Problemzonen erinnert werden, fragen sich offenbar viele und machen ihrem Unmut im Netz mit viel Ironie Luft. Diverse weitere Flaschenformen werden vorgeschlagen, der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt. „Was ist mit jenen von uns, die ein riesiges inneres Loch haben?“, lautet ein Tweet.

Vorwurf des Rassismus

Die Kampagne sei überdies rassistisch, lautet ein Kritikpunkt. Denn die Flaschen seien alle weiß. Manche finden die neue Kampagne schlicht überflüssig: „Ich will mich einfach nur waschen, Mann.“