„Macht keinen Spaß und keinen Sinn mehr“

Die ÖVP muss sich um einen neuen Parteichef, die Regierung um einen neuen Vizekanzler umsehen: Reinhold Mitterlehner trat in einer am Mittwoch überraschend angekündigten Pressekonferenz von allen Funktionen zurück. Er sei „kein Platzhalter“, so Mitterlehner, der nicht an Kritik an der SPÖ und auch an der eigenen Partei sparte. Nun steht die Frage nach dem Fortbestand der Koalition im Raum. Mitterlehners möglicher Nachfolger Sebastian Kurz hält sich bedeckt.

Lesen Sie mehr …