Vatikan-Finanzchef: Neue Missbrauchsvorwürfe „falsch“

Der Finanzchef des Vatikans, George Pell, hat sich gegen neue Vorwürfe des Kindesmissbrauchs in einem kürzlich erschienenen Enthüllungsbuch zur Wehr gesetzt. Sämtliche Vorwürfe gegen den ranghöchsten Kardinal Australiens seien „völlig falsch“, erklärte sein Büro heute in Rom.

Mehr dazu in religion.ORF.at