Tennis: Zverev überrollt Djokovic in Rom

Alexander Zverev hat völlig überraschend das Masters-1000-Turnier in Rom für sich entschieden. Der erst 20-jährige Deutsche setzte sich gestern im Finale gegen den hoch favorisierten Serben Novak Djokovic problemlos in zwei Sätzen durch und feierte damit seinen ersten Triumph auf Masters-Ebene. Der Erfolg Zverevs kam umso überraschender, weil sich Djokovic am Vortag gegen Dominic Thiem in Topform präsentiert und dem Österreicher dabei nur ein Game überlassen hatte.

Mehr dazu in sport.ORF.at