Euro-Gruppe berät Milliardenhilfen für Griechenland

Die Euro-Finanzminister beraten heute in Brüssel über die Freigabe weiterer Finanzmittel für das hoch verschuldete Griechenland.

Bei den Gesprächen soll auch das Thema Schuldenerleichterungen erörtert werden, die die griechische Regierung und der Internationale Währungsfonds (IWF) fordern. Eine Reihe von Euro-Staaten wollen aber erst nach Abschluss des bis Sommer 2018 gehenden Programms konkrete Beschlüsse dazu fassen.

Weiteres Sparpaket beschlossen

Das griechische Parlament gab vergangene Woche grünes Licht für ein weiteres Sparpaket, das unter anderem Peinsionskürzungen und Steuererhöhungen vorsieht. Ob die Maßnahmen ausreichen, damit die Euro-Gruppe schon heute weitere Milliardenhilfen genehmigt, war zuletzt noch unklar