Australischer Milliardär spendete 265 Mio. Euro

Der australische Bergbaumagnat Andrew Forrest (55), einer der reichsten Männer des Landes, hat 400 Mio. australische Dollar (etwa 265 Mio. Euro) für soziale und wissenschaftliche Projekte gespendet.

Das Geld soll unter anderem der Krebsforschung und Bildungseinrichtungen für benachteiligte Kinder zugutekommen, wie Forrest und seine Frau Nicola heute in der Hauptstadt Canberra mitteilten.

Andrew Forrest

AP/Rod McGuirk

Der 55-Jährige mit dem Spitznamen Twiggy war früher Vorstandsvorsitzender des Bergbauunternehmens Fortescue Metal Group und hält heute noch Anteile daran. Sein Vermögen wird auf umgerechnet mehr als drei Mrd. Euro geschätzt. Nach Angaben der australischen Regierung ist es die größte Einzelspende, die je gemacht wurde.