Themenüberblick

Berufung auf US-Verfassung

Der ehemalige Sicherheitsbeauftrage von US-Präsident Donald Trump, Michael Flynn, will nach Angabe von mehreren US-Medien in der Russland-Affäre über die US-Präsidentschaftswahl seine Aussage vor dem US-Geheimdienstausschuss verweigern. Er werde sich auf sein von der US-Verfassung garantiertes Recht berufen, sich nicht selbst belasten zu müssen, so mehrere US-Medien unisono. Trump befindet sich derzeit auf seiner ersten Auslandsreise in Nahost - und verteidigt sich indes gegen den Vorwurf, Geheimnisse an Moskau verraten zu haben.

Lesen Sie mehr …