„Barbarische Attacke“

Bei einer schweren Explosion unmittelbar neben einer Konzerthalle im englischen Manchester sind in der Nacht mindestens 22 Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt worden. Die Polizei bestätigt mittlerweile, dass es sich dabei um ein Selbstmordattentat handelte. Unter den Toten sind laut den Angaben auch Kinder. Innenministerin Amber Rudd sprach von einer „barbarischen Attacke“. Die Explosion löste Panik unter den Tausenden Besuchern eines Konzerts von US-Popsängerin Ariana Grande aus.

Lesen Sie mehr …