Themenüberblick

Gipfel der Welt als Wirtschaftsfaktor

8.848 Meter über dem Meeresspiegel, Temperaturen von bis zu minus 60 Grad, extreme Stürme: Der Mount Everest ist ein lebensfeindlicher Ort. Und dennoch ist der Ansturm auf den höchsten Berg der Welt größer denn je. Gipfelaspiranten - auch unerfahrene - legen Zehntausende Dollar ab, um es ganz nach oben zu schaffen. Der Mount Everest ist zu einem Wirtschaftsfaktor mit fragwürdigen Auswüchsen geworden. Doch Tourveranstalter suchen weiter nach neuen Zielgruppen - derzeit im Visier: Menschen mit wenig Zeit und viel Geld.

Lesen Sie mehr …