Vienna Shorts: Filmfestival der besseren Pointen

Das Kurzfilmfestival Vienna Shorts hat sich gemausert. Vor 14 Jahren lagen ein paar Filmfreaks im Schikaneder Kino auf dem Rücken und schauten gemeinsam an die Decke projizierte Filme an. Heute werden bereits vier Kinos bespielt, und die Sieger der Wettbewerbe empfehlen sich für die Kurzfilm-Oscars.

Es sind längst nicht mehr nur eingefleischte Enthusiasten, die die kurze Form und den raschen Zug zur Pointe zu schätzen wissen. Das passende Festivalmotto zur aktuellen Lage: „Trust Me“. Den Medien vertrauen? Ein animierter Beitrag zeigt, was passieren würde, wenn einzelne Zeitungsartikel zum Leben erwachen würden.

Mehr dazu in Schonung für die Tränendrüse