Hochkarätiger Disput über Existenz Satans

Der emeritierte Professor an der päpstlichen Universität Gregoriana und Exorzist der Diözese Padua, Sante Babolin, hat Kritik an Aussagen des Jesuitengenerals Pater Arturo Sosa Abascal über das Böse und die Existenz des Teufels geübt.

Sosa hatte von einer „symbolischen Gestalt“ gesprochen. Dem widersprach Babolin laut einem Agenturbericht von heute. „Der Teufel, Satan, existiert“, so Babolin.

Mehr dazu in religion.ORF.at