Ex-Admin löscht alle Kundendaten bei Provider

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Ein ehemaliger Administrator des in den Niederlanden registrierten Hostingproviders Verelox hat, wie das Unternehmen auf seiner Website selber mitteilt, sämtliche Kundendaten gelöscht und einen Großteil der Server lahmgelegt. „Wir haben hart daran gearbeitet, die Daten wiederherzustellen, aber das war nicht für alle Daten möglich, die verloren gegangen sind“, wird Verelox vom IT-Portal Golem zitiert.

Screenshot verelox.com

Screenshot verelox.com

Nach Angaben von Golem seien „zumindest einige Daten der Daten dauerhaft verloren“. Den Angaben zufolge sei zwischenzeitlich das gesamte Verelox-Netzwerk vom Netz genommen und dann in mehreren Stufen wieder aktiviert worden.

Über die Hintergründe gibt es bisher nur Spekulationen. Unklar sei, ob der früher für Verelox arbeitende Administrator aus Frust oder Rachegelüsten gehandelt habe. Verelox wurde 2014 gegründet und bietet seine Dienste neben den Niederlanden auch in Frankreich und Kanada an.