NÖ: Zwei Personen von Zug erfasst und getötet

In der Nacht auf gestern sind auf der Westbahnstrecke im Bezirk Melk (Niederösterreich) zwei Personen im Sittenbergtunnel zwischen Sarling und Krummnussbaum von einem Zug erfasst und getötet worden. Wie es zum Unfall kam, war vorerst unklar.

„Die Ermittlungen sind im Laufen“, hieß es dazu auf Anfrage von der nö. Landespolizeidirektion. Auch die Identität der Toten sei Gegenstand von Erhebungen. Es gebe „noch keine Hinweise auf die Identität“, hieß es dazu von der nö. Polizei. Die Spurensuche gestalte sich „langwierig und umfangreich“.

Zum Unfall kam es nach Polizeiangaben kurz nach 23.00 Uhr. Laut Feuerwehr Pöchlarn hatten sich die Personen im Gleisbereich aufgehalten. Ein Hochgeschwindigkeitszug machte deshalb den Angaben zufolge im Tunnelbereich eine Schnellbremsung, eine entgegenkommende Garnitur hielt ebenfalls an. Die Personen wurden nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr vom ersten Zug erfasst und getötet.