Mittelmeer-Route: EU-Kommissar stellt sich gegen Kurz

Auch an der Europäischen Kommission geht der österreichische Streit über eine mögliche Schließung der Mittelmeer-Route nicht vorüber. Gestern, am Weltflüchtlingstag, nahm auch Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos Stellung und wies die Forderungen von Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) indirekt zurück.

Die Lage sei nicht mit der Balkan-Route vergleichbar, sagte er. Auch Experten äußerten sich skeptisch, Kurz’ Forderung sei „unrealistisch“. Die ÖVP jedoch bleibt dabei und fordert den Koalitionspartner auf, sich an Vereinbarungen zu halten.

Mehr dazu in Zwist erreicht Brüssel