Themenüberblick

Staatsanwalt schildert Tathergang

Das Schlimmste konnte verhindert werden: Das sagte der Sprecher der belgischen Staatsanwaltschaft, Eric van der Sypt, am Mittwoch über den versuchten Anschlag im Brüsseler Hauptbahnhof Dienstagabend. Bei dem getöteten Attentäter handelt es sich laut Behörden um einen 36-jährigen Mann mit marokkanischen Wurzeln. Sein mit einer Gasflasche und Nägeln gefüllter Koffer sei im Bahnhof zweimal explodiert. Seine Wohnung im als Islamistenhochburg verrufenen Stadtteil Molenbeek sei untersucht worden, so die Behörden weiter.

Lesen Sie mehr …