Österreich nimmt 1,265 Milliarden Euro auf

Die Österreichische Bundesfinanzierungsagentur (OeBFA) wird am Dienstag in einer Woche zwei Bundesanleihen um insgesamt 1,265 Mrd. Euro aufstocken. Geplant ist die Emission von neuen Anleihen mit zehn- und dreißigjährigen Laufzeiten, geht aus dem Auktionskalender der OeBFA hervor.

Die zur Aufstockung vorgesehene noch dreißig Jahre laufende Bundesanleihe 2016 - 2047/2 wird aktuell mit eine Rendite von 1,38 Prozent gehandelt. Sie wurde zuletzt Anfang Mai mit 1,549 Prozent aufgestockt.

Die zehnjährige Anleihe 2017 - 2027/1 rentiert am Sekundärmarkt aktuell mit 0,50 Prozent. Sie wurde zuletzt Anfang Juni mit 0,524 Prozent aufgestockt.