Themenüberblick

Ehrgeizige Pläne für den Porto Vecchio

Lange ist der Hafen der ehemaligen k. u. k. Metropole Triest im Dornröschenschlaf gelegen. Nun will sich die Stadt ein Beispiel an Marseille, Lyon und Hamburg nehmen, in deren alten Häfen neue Stadtviertel entstanden, und den Porto Vecchio zu neuem Leben erwecken. Ausländische Investoren sollen bei der Finanzierung des ehrgeizigen Projekts helfen. Auch österreichische Unternehmen zeigen sich interessiert. Doch nicht alle sind glücklich über die drohende Privatisierung des seit Jahrzehnten brachliegenden Geländes.

Lesen Sie mehr …