BAWAG muss Zinsen und Gebühren zurückzahlen

Die BAWAG P.S.K. muss ihren Kunden bereits verrechnete Mahngebühren und Verzugszinsen zurückzahlen. Wie die Arbeiterkammer Oberösterreich (AKOÖ) mitteilte, gab das Oberlandesgericht (OLG) Wien einer entsprechenden Klage nun statt, das Urteil ist rechtskräftig. Viele Kunden müssen allerdings selbst aktiv werden, um ihr Geld zu erhalten. Die AK bietet Unterstützung an.

Mehr dazu in help.ORF.at