Alle Impfdaten bald elektronisch abrufbar

Österreichs Patienten werden ihre Impfdaten bald elektronisch abrufen können. 2018 soll der e-Impfpass in Pilotbetrieb gehen.

Der Ausbau moderner Technologien ist ein zentraler Schwerpunkt im Fahrplan Gesundheit 2021, der heute von der Zielsteuerungskommission, bestehend aus Vertretern aus Bund, Ländern und Sozialversicherung, behandelt wurde.

„Individuelles Erinnerungsservice“

„Mit dem e-Impfpass sind eine lückenlose Dokumentation und ein individuelles Erinnerungsservice möglich - vergessene Impfungen oder unnötige Mehrfachimpfungen gehören damit der Vergangenheit an“, sagte SPÖ-Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner. Derzeit sei der Impfstatus in Österreich meist unvollständig oder nicht durchgängig dokumentiert.