Drogensubstitut als Krebswaffe

Es vergeht kaum ein Monat, in dem nicht ein neues, sensationelles Mittel gegen Krebs angepriesen wird. Angesichts der steigenden Zahl an Krebserkrankungen lässt sich mit solchen Versprechungen gutes Geld verdienen. Doch genauso schnell erweisen sich die meisten Wundermittel als Fehlschlag. Nun ist ein für Ärzte alter Bekannter aufgetaucht, der unter Krebspatienten für einige Aufregung sorgt. Das Drogensubstitut Methadon soll Krebszellen erfolgreich absterben lassen. Trotz euphorischer Fallberichte ist auch dieses Mittel sehr umstritten.

Lesen Sie mehr …