Knausgard an der Spitze der ORF-Bestenliste

Mit „Kämpfen“, dem Abschlussband seines monumentalen Romanzyklus „Min Kamp“, hat Karl Ove Knausgard ein Werk vollendet, das in den vergangenen Jahren wie kein anderes für Furore gesorgt hat. Er führt damit im Juli die ORF-Bestenliste an. Platz zwei belegt Oswald Egger mit seinem neuen Prosaband „Val di Non“, der Nachdenken über Dichtung und zugleich Dichtung selbst vereint. Auf Platz drei findet sich Franz Grillparzers neu aufgelegte und aus seinem Nachlass stammende „Selbstbiographie“.

Mehr dazu in tv.ORF.at