Themenüberblick

Mitte Juni in Ankara gestartet

Anfangs vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und anderen Oppositionsparteien belächelt, zieht der vom Chef der sozialdemokratischen CHP, Kemal Kilicdaroglu, initiierte „Marsch für Gerechtigkeit“ mehr und mehr Menschen an. Vom über 400 Kilometer langen Weg von Ankara nach Istanbul sind schon rund 350 zurückgelegt. Mittlerweile marschieren schätzungsweise über 10.000 Menschen gegen Erdogan. In Medien werden bereits Vergleiche mit den Gezi-Protesten 2013 gezogen - und mit dem „Salzmarsch“ von Mahatma Gandhi im indischen Unabhängigkeitskampf.

Lesen Sie mehr …