Neue Großfusion in Reedereibranche bahnt sich an

Die weltweit viertgrößte Containerreederei Cosco Shipping will für umgerechnet 6,3 Mrd. Dollar (5,5 Mrd. Euro) ihren kleineren Konkurrenten Orient Overseas International (OOIL) kaufen und damit zur Nummer drei der Branche aufrücken.

Die chinesische Cosco teilte heute mit, beide Firmen könnten durch die Transaktion Einsparungen erzielen, ihre Profitabilität verbessern und auf lange Sicht nachhaltiges Wachstum erreichen.

Der Milliardendeal ist der jüngste in einer Reihe von Reedereifusionen. Inzwischen kontrollieren die sechs größten Anbieter 63 Prozent des Weltmarktes, an dem die seit Jahren niedrigen Frachtraten zu einem Verdrängungswettbewerb geführt haben.