Muttonen bleibt Präsidentin der OSZE-Parlamentarier

Die SPÖ-Abgeordnete Christine Muttonen ist heute bei der Jahressitzung der Parlamentarischen Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Minsk als deren Präsidentin wiedergewählt worden. Sie wolle insbesondere weiterhin die Regierungen darauf drängen, „Lösungen für unsere anhaltenden Herausforderungen zu finden“, sagte Muttonen nach ihrer Wiederwahl laut einer Mitteilung der OSZE.

„Das bedeutet, für eine effektive OSZE zu arbeiten, was die Besetzung vakanter Posten in unserer Organisation und eine stärkere Einbindung von Parlamentariern in die OSZE einschließt“, so die wiedergewählte Präsidentin der Parlamentarischen Versammlung der OSZE.

Bundeskanzler und SPÖ-Vorsitzender Christian Kern und gratulierte Muttonen, die auch Sprecherin der SPÖ für Europa- und Außenpolitik ist, zu ihrer Wiederwahl. „Christine Muttonen ist eine äußert engagierte Politikerin, die sich seit Jahren für eine gute diplomatische Zusammenarbeit zwischen den Ländern in Europa und darüber hinaus einsetzt“, so Kern in einer Aussendung.