Themenüberblick

Dissident und Bürgerrechtler

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist tot. Er erlag am Donnerstag in der Universitätsklinik von Shenyang mit 61 Jahren seiner Leberkrebserkrankung. Der Dissident und Bürgerrechtler war 2009 wegen „Untergrabung der Staatsgewalt“ zu elf Jahren Haft verurteilt worden. Ein Jahr später wurde er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Ende Juni wurde er wegen seiner schweren Krankheit ins Spital verlegt, durfte sich aber trotz internationaler Appelle nicht im Ausland behandeln lassen. Das Nobelpreiskomitee erhebt nun schwere Vorwürfe gegen Peking.

Lesen Sie mehr …