Industrieproduktion in Euro-Zone deutlich gestiegen

Die Industrieproduktion in der Euro-Zone ist im Mai gegenüber April deutlich gestiegen. Sie erhöhte sich um 1,3 Prozent. In der EU gab es ein Plus von 1,2 Prozent, wie aus heute veröffentlichten Daten von Eurostat hervorgeht.

Die stärkste Steigerung verzeichnete dabei Litauen vor Rumänien und Tschechien. Die höchsten Rückgänge wurden in Portugal und Malta registriert, leichte Rückgänge gab es in Estland, Griechenland und Großbritannien. Aus Österreich lagen keine Daten vor.

Im Jahresabstand - Mai 2016 zu Mai 2017 - verzeichneten EU und Euro-Zone eine Steigerung der Industrieproduktion von je 4,0 Prozent.