Themenüberblick

Kritik auch von Bürgerrechtlern

Im US-Bundesstaat Arkansas soll demnächst eines der restriktivsten Abtreibungsgesetze in den USA in Kraft treten. Auf heftige Kritik stößt unter anderem die Vorgabe, dass der Erzeuger sein Einverständnis geben muss, was mit dem Fötus nach der Abtreibung geschieht - ein weiteres Hindernis für Abtreibungswillige: Frauen, die durch eine Vergewaltigung schwanger wurden, müssten ihren Vergewaltiger kontaktieren und sich mit ihm einigen - und würden so weiterer Gefahr ausgesetzt, sagen Kritiker. Zudem soll eine gängige Abtreibungsmethode verboten werden. Bürgerrechtler und Abtreibungsbefürworter wollen die neuen Regeln gerichtlich stoppen.

Lesen Sie mehr …