Themenüberblick

Behörden haben Beschuldigte im Visier

Die Luft wird dünn für den deutschen Autohersteller Daimler: In der Affäre um manipulierte Dieselabgaswerte gerät nach Volkswagen und den Konzerntöchtern Audi und Porsche nun auch Daimler zunehmend unter Druck. Bei mehr als einer Million Fahrzeugen könnten Motoren mit manipulierten Abgaswerten eingebaut sein, berichteten deutsche Medien am Mittwoch unter Berufung auf Unterlagen der Justiz. Am Donnerstag bestätigte die Staatsanwaltschaft Stuttgart, zwei konkrete Beschuldigte im Blick zu haben.

Lesen Sie mehr …