Doppelprozess zwischen Westbahn und blindem Fahrgast

Vor dem Salzburger Landesgericht ist gestern ein Rechtsstreit zwischen der Westbahn und einem blinden Fahrgast verhandelt worden. Der Pensionist klagte die Westbahn wegen eines verpassten Zuges, die Bahn klagte gegen den Vorwurf.

Mehr dazu in salzburg.ORF.at