Linkin-Park-Sänger Chester Bennington tot

Der Sänger der US-Rapmetal-Band Linkin Park, Chester Bennington, ist tot. Entsprechende Medienberichte bestätigte heute die Gerichtsmedizin in Los Angeles. Bennington wurde 41 Jahre alt.

Der Todesfall werde „wie ein möglicher Suizid behandelt“, sagte der zuständige Gerichtsmediziner Brian Elias. Die Einsatzkräfte waren kurz nach 9.00 Uhr Ortszeit zum Haus des Musikers gerufen worden.

Chester Bennington

APA/AFP/Getty Images/Rich Fury

Das im Jahr 2000 erschienene Debütalbum der Band, „Hybrid Theory“, verkaufte sich weltweit mehr als zehn Millionen Mal. Mitte Juni war die Band auf dem Nova-Rock-Festival in Nickelsdorf aufgetreten.