Themenüberblick

Spekulationen über Rückkehr des „Barons“

Mit Dreitagebart und geläutertem Gewissen wird Karl-Theodor zu Guttenberg derzeit durch die deutschen Medien gereicht. Von CSU-Kollegen und insbesondere dem Vorsitzenden Horst Seehofer wird der wegen einer Plagiatsaffäre aus der Politik Ausgeschiedene heftig umworben. Seehofer könnte sich den ehemaligen Politstar sogar als nächsten Parteichef vorstellen. Der Umworbene ziert sich - noch. Für einige Wahlkampfauftritte im September hat sich der ehemalige Verteidigungsminister bereits gewinnen lassen. Ob daraus ein Comeback wird, weiß wohl nur er selbst.

Lesen Sie mehr …