Missbrauch: Vatikan-Finanzchef plädiert auf nicht schuldig

Bei seinem ersten Auftritt vor Gericht hat der australische Kardinal George Pell alle Vorwürfe wegen Kindesmissbrauchs zurückgewiesen. Der hochrangige Mitarbeiter von Papst Franziskus ließ heute vor Gericht in Melbourne eine Erklärung verlesen, mit der er seine Unschuld beteuerte.

Mehr dazu in religion.ORF.at