Champions League: „Bullen“ müssen erneut zittern

Red Bull Salzburg droht auch im zehnten Anlauf seit dem Einstieg des Getränkekonzerns von Dietrich Mateschitz die Gruppenphase der Champions League zu verpassen. Nach dem 1:1 gestern Abend im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde gegen HNK Rijeka müssen die „Bullen“ erneut um den Aufstieg zittern. Eine katastrophale erste Hälfte brachte Salzburg in Bedrängnis. „Wir waren nicht wach genug“, fasste Valon Berisha die Leistung zusammen.

Mehr dazu in sport.ORF.at